Konsumgüter

Nachweis gemäß FKM-Richtlinie oder anderer Kundenvorgaben

Der Bereich Konsumgüter umfasst viele Produkte des täglichen Gebrauchs. Die ITB hat im Bereich der Konsumgüter diverse Projekte nicht nur für Geräte, wie z.B. Waschmaschinen, Trockner, Staubsauger, Backöfen sondern auch für Paletten und Kunststoffbehälter durchgeführt.

Dabei ist unser Leistungsspektrum im Bereich Konsumgüter weit gefächert:

  • Auslegung und Optimierung einzelner Komponenten oder gesamter Produkte in Bezug auf deren mechanische Belastbarkeit und Haltbarkeit
  • Simulation von Falltests, unsachgemäßer Verwendung und Überlastfällen
  • Thermische Analysen

Bei Konsumgütern kommt eine Vielzahl von Werkstoffen zum Einsatz. Hier weisen wir eine große Expertise bei der Berechnung mit metallischen Werkstoffen sowie bei Elastomeren (Kunststoffen und Gummi-Materialien) auf.

Da die Anforderungen an verschiedene Konsumgüter unterschiedlich sind, kommen bei uns für die jeweiligen zu untersuchenden Komponenten verschiedene Berechnungsmethoden zum Einsatz:

  • Bei dauernd einwirkenden Lasten können statische Berechnungen eingesetzt werden.
  • Bei impuls-/stoßartigen Lasten können hochdynamische (auch explizit genannte) Berechnungen eingesetzt werden.
  • Bei sinusförmigen Lasten (z.B. sich drehende Unwuchten) können harmonische Berechnungen zum Einsatz kommen.
  • Bei Komponenten, für welche die Lasthistorie entscheidend ist, können transiente Berechnungen eingesetzt werden.

Die Bewertung der Berechnungsergebnisse erfolgt nach etablierten Regelwerken und Normen (z.B. FKM-Richtlinie, VDI 2230 für Schraubverbindungen) oder nach Kundenvorgaben.

 

Ihr Vorteil durch Berechnung

Schon in einem frühen Entwicklungsstadium des jeweiligen Produkts können Probleme erkannt und beseitigt werden. Des Weiteren ist eine Abschätzung der Lebensdauer ohne langwierige Versuchsreihen möglich. Somit ergeben sich nicht nur geringere Entwicklungskosten sondern der Entwicklungsprozess kann stark verkürzt werden. Zudem können durch diverse Optimierungsansätze Produkte langlebiger, haltbarer und kostengünstiger entwickelt werden.

Dokumentation der Berechnungsergebnisse

Die Dokumentation der Berechnungsergebnisse erfolgt je nach Kundenwunsch als prüffähiger Berechnungsbericht in deutscher oder englischer Sprache oder auch in Form einer Kurzdokumentation. In Absprache mit Ihnen, stellen wir die für Sie wichtigen Ergebnisse anschaulich und verständlich dar.

Regelwerke

  • FKM Richtlinie
  • VDI 2230

 

Folgende Seiten könnten Sie auch interessieren:

Statische Berechnung der Belastungen

Explizite Berechnungen für impuls oder stoßartige Lasten

Festigkeitsnachweis gemäß entsprechender Regelwerke